Bio SuisseSchweizerischer LamazüchtervereinSchweizerische Milchschafzucht Genossenschaft heurueti_titel.gif (1851 Byte)
CH-8499 Stenrnenberg
Wissenswertes über Lamawolle

Weltweite Wollproduktion ist ca. 1,8 Mio. Tonnen pro Jahr, wovon 4'000 Tonnen Lama- und Alpakawolle ist. Die Hauptlieferanten sind die Länder Peru und Chile.

Lamawolle wird als Spezialgebiet (Luxusfaser) im Textilmarkt gehandelt.

Lamawolle besteht aus natürlichen Proteinen ohne Lanolin oder Fett. Positive Eingenschaften der Lamawolle sind feine, starke, bequeme, warme und leichte (gute Wärme im Verhältnis zum Gewicht) Fasern, welche in 22 natürlichen Farben vorhanden sind.
Negative Eigenschaften der Lamafasern sind die geringe Elastizität, die Motten lieben sie und die Fasern sind tageslichtempfindlich.

Lamas werden alle zwei Jahre geschoren. Eine Schur ergibt drei bis acht Kilogramm verspinnbares Material.

Für mehr Info bitte klicken!

zum Seitenanfang