Bio SuisseSchweizerischer LamazüchtervereinSchweizerische Milchschafzucht Genossenschaft heurueti_titel.gif (1851 Byte)
CH-8499 Stenrnenberg
Lamatrekking

Sanfter Tourismus ist ein Anliegen des Heurütihofes. Eine ideale Umsetzung ist das Lamatrekking. Es ist ein umweltschonendes Freizeitverhalten (und damit ein praktischer Beitrag zum Umweltschutz), von welchem viele bleibende Eindrücke nach Hause genommen werden.

Jede Jahreszeit hat ihre speziellen Seiten. Die Natur bietet eine unendliche Palette an Schönheit. Nehmen Sie sich Zeit, diese Vielfalt zu betrachten.
Das Lamatrekking ist die ideale Gelegenheit dazu. Vom Spaziergang (ca. 2 Stunden, ohne Gepäck) bis zur mehrtägigen Tour ist nach Absprache fast alles organisierbar.
In seiner ursprünglichen Heimat in schwer zugänglichen Gebieten ist der Einsatz des Lamas als Tragtier immer noch üblich.

Bei uns dienen die Tiere als interessante Begleiter und Träger unseres Gepäcks auf kürzeren oder längeren Wanderungen.

Zum Einsatz kommen vorwiegend kastrierte Männchen, die älter als drei Jahre sind, gelegentlich auch weibliche Tiere, die von Jungtieren begleitet werden. Die Lamas tragen bis 35 Kilogramm Gewicht täglich durchschnittlich 20 Kilometer weit.

Das Lamatrekking führt durch Wald und über Wiesen. Um die Mittagszeit wird eine verdiente Rast eingelegt und gemeinsam gepicknickt.
Beispiel für eine Zweitagestour:
von Steg via Grossegg zum Heurütihof

1. Tag
Parkplatz Steg, Tössscheide – Sennhütte – Tierhag – Bio-Bauernhof Grossegg mit Abendessen, Übernachtung (Schlafen im Stroh/Heu), Frühstück

2. Tag
Grossegg – Hirzegg – Roten – Grosswald – Aelpli – Hulftegg – Schlattberg – Hegelsberg – Ergeten – Silberbühl – Chaltenbrunnen – Eienwald – Töbeli – Heurüti. Ankunft und Zvieri im Heurütihof ca. 17.00 Uhr

Sind Sie interessiert? Möchten Sie sich näher informieren?

Für mehr Information zum Thema bitte klicken!

zum Seitenanfang